Juli 17, 2020

Grußkarten mit Durchblick

Es macht großen Spaß, vorgeschnittene Klappkarten mit dem kleinen Cricut Joy Plotter zu gestalten.
Diese Karten mit "Durchblick" bilden dann eine prima Grundlage, um Aquarellfarben auszuprobieren. Werbung! Denn sowohl Plotter als auch die Aquarellfarben gibt es in meinem Shop www.frischgeschnitten.com zu kaufen.


Du brauchst entweder einfache, mit einem großen Plotter (z. B. dem Cricut Maker) geschnittene oder gekaufte Klappkarten als Basis. Mein Tipp: einmal einen großen Schwung in verschiedenen Größen auf Vorrat schneiden und dazu gleich einfache Karten zum Einlegen mit dazu schneiden.


Für den Cricut Joy gibt es dann die spezielle Kartenschneidematte, in die die vorgefertigten Klappkarten seitlich eingeschoben werden. Dann können aus der Oberseite die Motive ausgeschnitten werden, ohne dass die Unterseite beschädigt wird.

Sowohl das Schneiden mit dem tragbaren Miniplotter, wie auch das Aquarellmalen sind wunderbare Beschäftigungen im Sommer, draußen auf Balkon oder Terrasse. Und im Sonnenlicht leuchten die Farben noch schöner.

Als Motive eignen sich am besten flächige, einfache Formen. Ich habe mehrere Designs aus dem letzten Bundle von www.designcuts.com ausgewählt und in meine Dropbox hochgeladen. Im Grunde geht jedes großflächige Schwarz-Weiß-Bild.


Diese kannst du dann bei Bedarf in die Cricut Cloud hochladen oder gleich eines zum Schneiden auswählen, in der Größe anpassen und zum Schneiden auf "Weiter" tippen. 
Wähle die Kartenschneidematte aus wenn die Auswahl angezeigt wird. 



Denke daran, auf die richtige Größe zu achten. Zum Ändern der Kartengröße tippst du auf die dargestellte Matte. Nach dem Umstellen tippst du auf "Zurück". Vergiss auch nicht, anschließend dein Motiv an die richtige Stelle auf der Matte zu schieben! 


Nun kannst du das Material auswählen, die Kartenmatte mit der eingeschobenen Karte ins Gerät einschieben und auf "Los" tippen. 


Dann gehts los: der Cricut Joy schneidet das Motiv aus der Karte.


Für diese Fensterkarte habe ich eine Einlegekarte in die Klappkarte eingeschoben und das Motiv dünn mit Bleistift durchgezeichnet. Dann habe ich die Flächen mit den wunderschön glänzenden FINETEC Perlglanzfarben und einem Pinsel ausgemalt.




Bei der Karte mit dem rechteckigen Loch habe ich zugeklappt mit einem dicken Pinsel so um das Loch herum gemalt, das die lila Farbe halb unten und halb oben um das Loch herum läuft. Dann habe ich außen herum dicke Striche aufgemalt.


Durch mehrfaches Übermalen war der Innenbereich sehr feucht und so habe ich das genutzt, um das weiche Papier von hinten mit dem Finger zu reiben, sodass sich die Einlegekarte in der Mitte nach oben wölbt und einen 3D-Effekt bekommt. So glitzern die FINETEC-Farben noch mehr. 



Die Karte mit dem großen unregelmäßig runden Loch habe ich von rechts durch das Loch hindurch mit Derwent Metallic-Wasserfarben ausgemalt. Ich liebe den kleinen Reisefarbkasten seit dem ersten Öffnen. Den Kreis innen habe ich mit einem andersfarbigen Rand noch vergrößert.


Außen habe ich einen feinen Silberrand und kleine Pünktchen mit dem FINETEC Echtsilber um das Loch herum aufgemalt.


Und die Derwent-Metallic-Wasserfarben haben einen kaum sichtbaren, sehr feinen Metallicschimmer und tolle intensive Farben, die mir sehr gut gefallen. Sie verhalten sich ähnlich wie die Derwent Inktense Farben, die sich angetrocknet nicht mehr anlösen lassen.


Wer bis hierher durchgehalten hat, dem sage ich jetzt DANKE!
Ich hoffe, ich konnte ein bisschen Lust auf Gucklöcher und Farbe machen.

In den nächsten Tagen folgt dann ein Tutorial, wie du die Basiskarten am besten schneidest, mit dem Cricut Maker.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( https://papierscherestoff.blogspot.de/p/datenschutz.html ) und in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy?hl=de ).