April 19, 2021

Lust auf Bunt - Tie Dye T-Shirts

 


Das schöne Wetter am vergangenen Samstag habe ich genutzt, um mal wieder draußen "Rumzuschmuddeln". Ich habe den großen Gartentisch aufgebaut und los gings mit T-Shirts Färben im Tie Dye/Shibori Look. Achtung Werbung durch Verwendung von Produkten, die ich in meinem Onlineshop verkaufe.



Am Anfang steht das Wickeln und Abbinden. Ich habe mit der klassischen Spirale angefangen. Dazu fasst man das glatt ausgelegte Shirt in der Mitte an und dreht es im Kreis, sodass ein spiralförmiges Gebilde entsteht. 


Dieses habe ich mit 4 breiten Gummis gleichmäßig zusammengehalten.


Ein anderes Shirt habe ich in große Falten gelegt und den gefalteten Streifen dann noch einmal quer in große Falten gelegt zu einem rechteckigen Päckchen.


Dann habe ich vorne und hinten mit je 3 Gummis eine dünne Holzplatte festgeklemmt. Diese hatte ich aus einem Indigo DyeSet. Wenn alle Shirts abgebunden sind kommt das Färben. Am besten geht das mit Flüssigfarbe in Flaschen mit Tülle. Durch die Gummis hat man einen Anhaltspunkt für die Farbaufteilung.
Am schönsten finde ich Shirts, bei denen noch viel Weiß zu sehen ist.  



Dieses T-Shirt habe ich nur zusammengeknüllt und dann kreisförmig mit Farbe beträufelt.


Nach dem Farbauftrag habe ich die Farbe mehrere Stunden lang einwirken lassen. 
Am besten geht das in einem Putzeimer. Die Päckchen sollten sich nicht berühren.


Nach dem Abwickeln und nachdem die Shirts auf Kleiderbügeln komplett durchgetrocknet sind, habe ich die Stofffarbe mit der Cricut EasyPress fixiert. Das geht super und geht viel schneller als mit einem Bügeleisen.


Hat doch tatsächlich eines der neuen T-Shirts ein Loch!


Beim Aufräumen habe ich eine schon fertig geplottete Rosette aus türkisfarbener Flockfolie gefunden. Diese passt perfekt und das Negativ habe ich auch gleich verwendet. Und das Loch ist weg...


Dies ist das T-Shirt mit den Holzplättchen:


Und das ist das Geknüllte mit dem Loch:



Tie Dye-Färben könnt ihr mit vielen verschiedenen flüssigen Stofffarben. Sehr gut geeignet sind Jacquard Procion MX Kaltreaktivfarben oder aber auch das Tie Dye Kit, bei dem für Anfänger gleich alles für ca. 15 T-Shirts dabei ist, um sofort loszulegen, auch 3 Farben und eine leere Flasche zum Mischen:


Mein Fazit: unbedingt mal ausprobieren.

Viel Spaß!!!

Angelika

1 Kommentar:

  1. Sieht super aus! Werde das nach meiner Zeit im Bikehotel in den Dolomiten auch mal ausprobieren mit meinen alten weißen TShirts, die eben doch nicht mehr so richtig weiß sind.

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( https://papierscherestoff.blogspot.de/p/datenschutz.html ) und in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy?hl=de ).