Dezember 20, 2020

Schnelle Weihnachtskarten mit dem Cricut Joy

 Wie jedes Jahr steht Weihnachten plötzlich vor der Tür und die Karten haben nicht gereicht. Da ist doch so ein Adventssonntag perfekt, um schnell noch ein paar Weihnachtskarten aus dem Hut bzw. aus dem Cricut Joy zu zaubern.

Werbung durch Nennung und Verlinkung der verwendeten Produkte.



Die Klappkarten habe ich mit meiner alten (sehr alten, wie man am Griff sieht) Bigshot Stanzmaschine gemacht. Dazu habe ich gefalteten Karton einfach nicht ganz an den Rand der Stanzform geschoben, sodass die Karten an der Knickseite nicht gestanzt wurden. Klappt prima und sieht super aus.
Eine weitere Anleitung, wie Klappkarten mit dem Plotter schneidet gibt es hier:


Dann habe ich in Silhouette Studio ein einfaches Christbäumchen gezeichnet. 
Die Datei könnt ihr hier herunterladen: Christbäumchen als svg.
Bitte nur privat verwenden!
Das Motiv lädt ihr in die Cricut App hoch und passt die Größe an. Im nächsten Schritt wählt ihr die Kartenschneidematte aus und schiebt das Motiv an die richtige Stelle.


Die gestanzten oder selbst geschnittenen Karten kann man ganz einfach 
in die Cricut Joy Kartenmatte einlegen. 
Da sie ein ungewöhnliches Format haben, habe ich mir am rechten Rand mit Washitape 
2 Markierungen für die Höhe zum Einlegen gemacht. 


Dann schneidet ihr das Motiv aus der Karte aus, nehmt diese vorsichtig 
aus der Matte heraus und löst die Schnittteile heraus. 
Ein kleiner Tipp: wenn ihr nicht auf "Ausfahren" geht, sondern gleich die nächste Karte einlegt, ohne die Matte herauszufahren und dann auf "Erneut versuchen" geht, könnt ihr ein bisschen Zeit sparen.



Die geschnittenen Karten können dann nach Herzenslust bemalt werden. Ich habe das Motive mit einem Metallicstift an den Schnittkanten entlang einfach auf die Karten durchgezeichnet. Das war sehr entspannend und sieht hübsch aus.


Die Innenbereiche habe ich mit Metallic-Wasserfarben ausgemalt.


Dann noch ein paar Punkte außen herum...




und fertig sind die liebevoll unperfekten kleinen Kunstwerke.


Meine Grüße habe ich von Hand mit Metallicstift hineingeschrieben und Freunden, denen ich besonders viel zu sagen habe, bekommen einen Brief aus Transparentpapier eingelegt und ein Schleifchen aus der Restekiste darum herum.



Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest am Ende dieses ungewöhnlichen Jahres. Macht das Beste draus und bleibt kreativ!

Herzlichst,

Angelika



 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung ( https://papierscherestoff.blogspot.de/p/datenschutz.html ) und in der Datenschutzerklärung von Google ( https://policies.google.com/privacy?hl=de ).